Elektrischer Durchlauferhitzer

Wie funktioniert ein elektrischer Durchlauferhitzer?

Der Durchlauferhitzer erkennt den Durchfluss sobald der Wasserhahn aufgedreht wird. Das fließende Wasser wird erwärmt. Mit dem Zudrehen des Wasserhahns wird auch die Energiezufuhr für die Wassererwärmung sofort abgeschaltet.

Welche Leistung muss mein elektrischer Durchlauferhitzer haben?

Marktübliche elektrische Durchlauferhitzer haben einen Anschlusswert von 18 bis 33 kW. Erstmal logisch: je höher die Heizleistung in kW, desto mehr Wasser kann auf eine gewünschte Temperatur erhitzt werden. Was heißt das also konkret? Teilt man die Leistung in kW durch zwei, dann erhält man die Liter Warmwasser pro Minute (ausgehend von einer Erwärmung auf 38 Grad Celsius)

Wie effizient sind elektrische Durchlauferhitzer?

Recht effizient! Man zieht dazu den Wirkungsgrad heran. Bei einem Wirkungsgrad von 50% würde man nur 50% in die gewünschte Wärme umsetzen – 50% der Energie würden als Abwärme und Strahlungsverluste ungenutzt „verloren“ gehen.

Während ein Gasdurchlauferhitzer einen Gesamtwirkungsgrad von 75% bis 85% aufweist, liegt der Wirkungsgrad eines elektrischen Durchlauferhitzers bei 99%. Ein Spitzenwert!

Was kostet eine Durchlauferhitzer?

Einen Durchlauferhitzer kann man im Baumarkt oder im Internet kaufen – die Kosten liegen zwischen 50 Euro und 500 Euro – abhängig von kW Zahl, Speichergröße und Steuerung.

Aus eigener Erfahrung: beim Anschluss in einer Mietwohnung benötigt man eine Niederdruckarmatur – diese wird nicht bei Ikea verkauft. Wenn man dort also seine Küche oder sein Badezimmer zusammenstellt drauf achten!